CDU-Fraktion besucht Freibad Werreanger

CDU-Fraktion besucht Freibad Werreanger

Vertreter*innen der CDU-Fraktion besuchten zusammen mit Angehörigen der Koalition das Freibad Werreanger. Hintergrund des Treffens mit Mitgliedern des Fördervereins Freibad Werreanger e.V. war das von der Stadt Lage in Auftrag gegebene Bäderkonzept, über dessen Inhalt die Politiker*innen sich mit den Ehrenamtlichen vor Ort austauschten.

Hasso-Rüdiger Tretow, Vorsitzender des Fördervereins, sein Stellvertreter Friedrich Schnüll sowie die Beisitzer Werner Klocke und Ulrike Urbaniak stellten den Politikern*innen das Freibad vor und erläuterten die Anschaffungen und Maßnahmen, die in den vergangenen Jahren getätigt wurden. So wurden z.B. Sonnenliegen, die sich Besucher*innen ausleihen können, vom Verein angeschafft. Auch sorgen Vereinsmitglieder mit dem „Wiesendienst“ für Sauberkeit im Bad. Die vom Verein finanzierte Matschanlage wurde zwischenzeitlich wieder in Betrieb genommen und erfreut sich bei Kindern großer Beliebtheit.

Allen Anwesenden wurde bei der Besichtigung bewusst, welch tolle Freizeiteinrichtung die Lagenser mit ihrem Freibad haben. Ein 50 m langes Schwimmbecken gibt es nur selten und ist gerade für ambitionierte Schwimmer*innen ein großer Vorteil. Die großen Bäume auf der Liegewiese bieten ausreichend Schatten. Ein Beachvolleyballfeld lädt zum Match ein. Für Kinder stehen Schaukel und Matschanlage und nicht zuletzt der große Nichtschwimmerbereich zu Verfügung. Die sanitären Anlagen sind in tadellosem Zustand. Ein Kiosk sorgt mit seinen Angeboten für Verpflegung. 

Alle Anwesenden – Politiker*innen wie Vereinsvertreter*innen – waren sich einig, dass die Zukunft des Freibades Werreanger gemeinsam zwischen Politik, Verwaltung und Ehrenamt diskutiert werden muss. Der vom Stadtrat dazu eingerichtete Arbeitskreis ist dafür genau das richtige Gremium.

„Die CDU wird in dem Arbeitskreis aktiv mitarbeiten.“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Biermann. „Ziel muss ein parteiübergreifender Konsens darüber sein, wie die Bäderlandschaft zukünftig aussehen wird. Das Ehrenamt in diesen Prozess einzubinden, hält die CDU für absolut richtig und wichtig.“

Das Foto zeigt (v.li.) Werner Klocke, Friedrich Schnüll, Hasso-Rüdiger Tretow (alle Förderverein), Delef Hübner (Grüne), Ulrike Urbaniak (Förderverein), Bernhard Engelke, Anika Jedlicka, Rudi Stölting und Michael Biermann (alle CDU).

Text: Michael Biermann – Foto: Willi Richter.